Warum, wie und wo?

Warum Wildpflanzen?

  • Wildkräuter schmeckten exzellent.
  • Sie enthalten ein Vielfaches mehr an Nährstoffen als gezüchtete Pflanzen.
  • Sie sind super gesund.
  • Sie sind gratis und überall zu finden.
  • Es macht Spaß sich sein Essen zu sammeln.
  • Ein Wildpflanzen-Gericht macht Eindruck.
  • Man lernt die Natur in der Stadt kennen.
  • Sie schmecken köstlich – habe ich das schon gesagt?

Wo sammeln wir?

  • Vor allem auf Wiener Gstetten. Ja, sowas gibt´s!
  • Bei Freunden im Garten. Mit einem Glasl Spritzer zum Anstoßen.
  • Auf Balkonen oder Terrassen. Der eigenen oder wieder bei Freunden.
  • In großen Parkanlangen – sofern erlaubt – oder auf Friedhöfen.
  • Auf Wiesen und im Wald, sofern es nicht im Nationalpark oder in Schutzgebieten ist. Ja, auch das gibt es in Wien. Unglaublich für eine Weltmetropole!

In Wien gibt es 40.000 Kleingärten und viele 1000 m2 an Privatgärten. Da wird sich doch jemand finden der euch vermeintliches Unkraut entfernen lässt!

Wo und was sammeln wir nicht?

  • Überall da wo es verboten ist! Logisch.
  • Direkt neben der Tangente. Wäh!
  • In der Hundepinkel Zone. Noch mehr Wäh!
  • Da wo es verboten ist! Ich wiederhole mich. Bitte immer nach Hinweistafeln Ausschau halten.
  • Niemals Pflanzen die unter Naturschutz stehen. Egal wo.
  • Giftige Pflanzen. Eh klor!

Wie sammeln wir?

  • Nur zusammen mit Wildpflanzen-Spezialisten
  • Mit Liebe zur Natur.
  • Pflanzen vorsichtig abschneiden.
  • Nichts ausreißen!
  • Achtsam sein.
  • An verschiedenen Stellen ernten.
  • Nur so viel nehmen, wie ihr esst.

Die Gier is a Hund, aber er kann gezähmt werden.